Agrofloresta: "Waldgarten-Landwirtschaft"

Was ist das?

Agrofloresta ist ein System, bei dem im Schutz der Bäume, Obst und Gemüse angebaut wird. Statt einer Monokultur wird eine Multikultur gepflegt. Gepflanzt werden deshalb neben mehrjährigen Holzpflanzen (Bäume, Sträucher, Palmen, Bambus, etc.) ebenso Fruchtbäume und landwirtschaftliche Nutzpflanzen. 

 

Vorteile

 

▪ Verbesserter Lebensraum für die Fauna sorgt für ein biologisches Gleichgewicht, welches wiederum Schädlinge und Krankheiten verringert:

Lebensraum für Tiere - Nützlinge und Schädlinge; je größer die Artenvielfalt, desto „stabiler“ ist ein Ökosystem

 

▪ Bäume bieten Schutz vor der sengenden Tropensonne und Kühlung durch den deutlichen Effekt der Verdunstung über die Blätter.  Auch das Bodenleben verträgt keine allzu große Hitze und kann daher länger bei der Verbesserung der Bodenstruktur mitarbeiten. 

 

▪ Zugleich helfen die Bäume bzw. ihre Wurzeln beim Eindringen von Wasser in den Boden und tragen so zur Bekämpfung der Wassererosion bei. Sie helfen zugleich Überschwemmungen (starke tropische Regenfälle) zu verhüten, indem sie den Oberflächenabfluss nach Regenfällen minimieren.

 

▪ Die Bäume sorgen für ein ausgeglicheneres Kleinklima und die Humusschicht wird stetig mit Hilfe ihrer Blätter erneuert. Die Millionen kleinen Lebewesen, die dort im Boden ihren Lebensraum finden, tragen zur Gesundheit des Bodens und somit der angebauten Kulturpflanzen bei. Kein Verlust von fruchtbarem Boden, und somit keine Einschränkung bei der Nutzung, da die Basis für viele Pflanzenarten geeignet ist. 

 

▪ Lieferung von kostenlosem Dünger, da Bäume (je nach Art) mit ihren tief im Boden verankerten Wurzeln pflanzliche Nährstoffe nach oben pumpen und nach dem Laubfall diese Nährstoffe wiederum an die oberste Bodenschicht und damit an die dort wurzelnden Nutzpflanzen abgeben. Da zudem dieser natürliche Dünger besser geeignet für die Bodenfauna ist, wird diese gestärkt und sorgt dann wiederum für eine bessere Bodenqualität.

Warum?

Derzeit bauen die Bewohner des Regenwaldes der Region in Monokulturen an, die nur durch Einsatz von Pestiziden und Düngemittel Ertrag bringen.

Unser Lösungsansatz:

Das Prinzip der Agrofloresta ist auch eine Motivation für die Regenwaldbewohner, denn neben dem Beitrag zur Erhaltung der Umwelt, entsteht ein  wirtschaftlicher Vorteil durch die Symbiose zwischen Nutzpflanzen wie  Obst & Gemüse und Regenwaldpflanzen. Teure Düngemittel und Pestizide sind nicht mehr nötig.

Durch regelmäßige Agrofloresta-Workshops auf unserer Fazenda wird das nötige Wissen vermittelt. Anhand von praktischen Übungen wird das Gelernte anschließend umgesetzt.  

Nilo Peçanha- BA

info@fazenda-sauva.com

+55 (71) 99934-8893

© 2017-2020 Fazenda Saúva