top of page
Suche
  • AutorenbildSaúva Team

Max Brose Hilfe e.V. fördert Zukunft im Regenwald


2023/2024 kann auf der Fazenda Saúva ein ganz besonderes Projekt realisiert werden. Nicht nur für uns, sondern auch für die 4 Jugendlichen Daniel (15), Carlos (17), Rodrigo (17) und Luan (18) geht ein Traum in Erfüllung. Auf der Fazenda Saúva bekommen sie für 12 Monate einen bezahlten Ausbildungsplatz. Alle vier sehen sich auch in Zukunft in der Regenwald-Gegend von Nilo Peçanha. Auf der Fazenda Saúva bekommen sie für 12 Monate einen bezahlten Ausbildungsplatz. Sie werden die Ländereien ihrer Eltern oder Großeltern übernehmen, welche über Jahrzehnte durch Monokultur strapaziert werden.

Durch die Entfernung zur Stadt hatten die Jugendlichen leider wenig, teilweise sogar gar keinen Zugang zu schulischer Bildung. Durch die Ausbildung bekommen sie Zukunftsperspektiven. Die viel versprechende Bewirtschaftung durch das "Agrofloresta-"(Mischwald-) Prinzip bedeutet Hoffnung für den Atlantischen Regenwald, aber auch für die Bewohner. So erholen sich ehemalige Monokulturflächen durch das Anpflanzen von Mischkulturen. Neben Nutzpflanzen werden einheimische Pflanzenarten zurückgebracht. Überlebenswichtige Trinkwasserquellen, die versiegt sind, werden durch Bewaldung wieder "belebt". Es entstehen lukrative Wälder, welche dann sowohl für einheimische Tiere als auch für die Landwirte attraktiv sind. Pflanzenarten wie Kakao, Kaffee, Ananas, Papaya, Bananen u.a. sind nicht nur wertvolle Lebensmittel für die Familien, sondern bringen ein gutes Einkommen.

In der 1-jährigen Ausbildung lernen die Jungs, wie man nachhaltig IM und VOM Regenwald leben kann.

Wir danken dem Max Brose Hilfe e.V. für diese unglaublich wertvolle Unterstützung!






63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page